Für diesen Monat habe ich mir etwas Besonderes überlegt: Der Juni steht ganz im Zeichen des Sparens.

Wer spart nicht gerne? Also ich gehöre eindeutig dazu und viele aus meinem Bekanntenkreis ebenfalls. Vielleicht ist es auch so eine Sache, die wir Deutschen so an uns haben.

Hinzu kommt auch noch, dass beim Geld sparen bestimmte Bereiche im Gehirn angesprochen werden, sodass sich bei uns ein Glücksgefühl einstellt. Kein Wunder also, dass Rabatt-Aktionen und ähnliche Umstände uns zufrieden stimmen.

Was mich aber letztens nicht sonderlich zufrieden gestimmt hat, war ein Rückblick auf meine Ausgaben im Biomarkt.

Mitte Mai habe ich bemerkt, dass ich in den vergangenen Wochen überdurchschnittlich viel Geld für Lebensmittel ausgegeben habe. Das lag vor allem daran, dass ich weniger regional und saisonal eingekauft habe und so zu anderen Gemüsesorten gegriffen habe. Auch sämtliche andere Lebensmittel, die ich sonst nicht kaufe, fanden ihren Weg in meinen Einkaufswagen. Ich hatte einfach mal Lust, aus meinen bisherigen Mustern auszubrechen und Neues auszuprobieren. Darin ist grundsätzlich auch nichts verkehrt – schließlich hat mir alles super geschmeckt.

Nur dann kann natürlich wieder der Spar-Deutsche in mir auf…

Aus dem schlechten Gewissen, kam mir ein Einfall. Aus meiner Not wollte ich eine Tugend machen und so kam mir die Idee des Sparmonats! 

Mit meinen Tipps möchte ich euch diesen Monat Impulse geben, wie ihr euch kostengünstig und dennoch vollwertig vegan ernähren könnt. Natürlich mache ich selber auch mit und zeige immer wieder Ausschnitte aus meinem Kochalltag.

Täglich poste ich einen Spartipp auf Instagram. Unten im Feed siehst du die aktuellsten Beiträge.

Also, los geht´s mit dem Sparen!

 

2 Kommentare

  1. Will auch mal wieder einen Sparmonat machen 😃
    Vielleicht könntest du die saisonalen Obst- und Gemüsesorten mal posten?

    Antworten
    • Ich werde demnächst einen Saisonkalender hochladen. Da kann man sich dann Monat für Monat anschauen, was es Tolles zu genießen gibt 😊

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.